Hahnenbalz in der Taiga

Balzjagd auf Auer- und Birkhahn ab 15. April

Pauschalpreis EUR 1.990,00 inkl. Abschuss 1 Auerhahn, 1 Birkhahn, Waldschnepfen

Je nach Jagdgebiet und Wetterlage können von Mitte April bis Mitte Mai Balzjagden auf den großen und kleinen Hahn gebucht werden. Die besten Reviere liegen ca. 300 bis 500 km von Moskau entfernt. Die russischen Jagdführer verstehen das Jagdhandwerk vorbildlich und wenn die Hähne durch Wind und Wetter nicht gerade zum Schweigen gebracht worden sind, steht einer erfolgreichen Jagd nichts im Wege.

Nach der Landung in Moskau geht die Reise noch am selben Abend per Auto oder Bahn weiter. Am darauffolgenden Morgen wird die Bahnstation in Nähe des Jagdreviers erreicht. Die lokale Jagdgesellschaft erwartet bereits die Jagdgäste, die in die Jagdunterkünfte gebracht werden. Das flache Gelände ist nach dem 2. Weltkrieg überwiegend mit Kiefern aufgeforstet worden. Sonst besteht der Wald aus Pioniergehölzen wie Birken, Weiden, Erlen usw. Jedes Frühjahr werden weite Landstriche überschwemmt. Fischerstiefel können daher sehr nützlich sein. Die Jagdbehausungen bieten meist keinerlei Komfort. Waschgelegenheit gibt es in der landesüblichen Banja (Badehaus, Sauna) oder am Bach. Das WC befindet sich meist im Freien.

Aufbruch zur Balzjagd

Bereits am nächsten Morgen wird gegen 2 Uhr in Richtung Balzplatz aufgebrochen. Kurz darauf schwingen mehrere Auerhähne über dem Balzplatz ein und beginnen mit ihren Balzstrophen. Das ist der Moment, der auf keinen Fall verpasst werden darf, da der Hahn mit großen, rhythmischen Sätzen auf etwa 20 m angesprungen werden muss, solange er in den Baumwipfeln balzt. Nur wenig später wird das leise Knappen und Schleifen vom laut hörbaren Fauchen und Kullern der Birkhähne abgelöst. Dann wird es Zeit, den Bodenschirm zu beziehen, bevor die Hähne auf den Balzplätzen einfallen. In den meisten Fällen gelingt es, den kleinen Hahn bis auf 30 m heranzulocken. Notfalls kann ein Einstecklauf verwendet werden. Empfohlene Schrotkörnung: auf Auer-, Birkhahn Nr. 2 und auf Schnepfen Nr. 5.

Reiseleistungen:

  • 7 Tage Betreuung ab/bis Flughafen Moskau, Empfang durch unsere Vertreter
  • Autotransfers ab/bis Flughafen oder Bahnfahrkarte
  • Unterkunft/Verpflegung im Jagdgebiet
  • Jagdführung und Beförderung auf der Jagd
  • Visum, Jagd- und Waffenlizenz, Ausfuhrpapiere
  • Bearbeitung der Reisedokumente

Zusatzkosten:

Reisepreis für Begleitpersonen EUR 1.290,00
zusätzlicher Jagdtag EUR 170,00
Linienflug nach Moskau/zurück auf Anfrage

Zusätzliche Wildabschüsse:

Auerhahn EUR 385,00
Birkhahn EUR 165,00
Haselhahn EUR 80,00

Rückerstattung:

Auerhahn, falls nicht erlegt * EUR 300,00
Birkhahn, falls nicht erlegt * EUR 100,00

* Angeschweißtes Wild, das nicht zur Strecke gebracht werden kann, gilt als erlegt.