Wildnisjagden

Blattjagd auf Sibirischen Rehbock ab 28. August
Brunftjagd auf Maral oder Sib. Steinbock ab 11. September

Pauschalpreis EUR 4.590,00 inkl. Abschuss 1 Sib. Rehbock*
Pauschalpreis EUR 6.490,00 inkl. Abschuss 1 Steinbock od. Maral*

*OHNE Limit bezüglich Trophäengröße

Auf kapitale Sibirische Rehböcke kann bereits in den südlichen Ausläufern vom Ural, in den Regionen Celjabinsk und Kurgan, erfolgreich gejagt werden. Hier ist das Gelände flach und eintönig. Weiter östlich, nur knapp vier Flugstunden von Moskau entfernt, liegt die Republik Gorno-Altajsk. Auf einer Fläche von 92.000 qkm leben gerade mal 200.000 Menschen, die sich hauptsächlich von Landwirtschaft, Viehzucht und der Jagd ernähren. Von der Stadt Barnaul, welche via Moskau erreicht werden kann, steigt das Gelände auf der gut sechs Stunden dauernden Fahrt ins Jagdrevier kontinuierlich an. An der Grenze zu Kasachstan ragen die Gipfel des Belucha mit 4.506 m in den Himmel. Dort entspringt der Katun, einer der Quellflüsse des Ob, der sich nach 3.608 km ins Arktische Meer ergießt. Unzählige Gebirgsbäche mit glasklarem Bergwasser lassen den Katun schon bald zu einem stattlichen Strom anwachsen.

Unberührte Jagdlandschaft im Hochgebirge

Gleich nach der Landung in Barnaul wird die Reise in einem Kleinbus fortgesetzt. Das gut 500 km entfernte Jagdgebiet wird am frühen Abend erreicht. Die örtliche Jagdgesellschaft erwartet die Jagdgäste in der Jagdunterkunft. Diese besteht meist aus einem einfachen Zeltlager mit geheizter Holzhütte für die Gäste. Waschgelegenheit gibt es in der Banja (Sauna). Das WC befindet sich im Freien.

Die Jagd beginnt

Am darauffolgenden Morgen wird mit Geländefahrzeugen und hoch zu Ross ins Gelände vorgedrungen. Auf 800 bis 1.200 m über dem Meer, entlang der Hauptflüsse Koksa und Katun, liegen die Einstände des kapitalen Sibirischen Rehbocks, der hier nicht selten eine Trophäe um 1.000 g Gehörngewicht tragen kann. Mit einer majestätischen Bergkulisse im Hintergrund wirkt die Landschaft idyllisch und weitgehend unberührt. Zur Brunftzeit von Ende August bis Mitte September kann der Jagderfolg nahezu garantiert werden. Ab Mitte September brunftet auch der Maralhirsch und wer sich für einen Steinbockabschuss interessiert, wird diesen im angrenzenden Hochgebirge erlegen können. Nicht selten können dort auch Braunbären auf ihren Wanderungen zum Winterlager beobachtet werden. Im Herbst können ausgewachsene Exemplare eine Größe von 8 bis 10 Fuß (bis 500 kg) erreichen. Zur Optimierung der Reisekosten besteht ab Anfang September die Möglichkeit, eine kombinierte Jagd auf Rehbock, Maral, Steinbock und Braunbär zu buchen. Allerdings sollten hierfür 3 bis 5 zusätzliche Jagdtage eingeplant werden.

Reiseleistungen:

  • 9 Tage Betreuung ab/bis Flughafen Moskau, Empfang durch unsere Vertreter
  • Autotransfers und Transport während der Jagd
  • Unterkunft/Verpflegung im Jagdgebiet
  • Jagdführung
  • Vorbereitung der rohen Trophäen für den Transport
  • russisches Visum, Jagd- und Waffenlizenz, Ausfuhrpapiere
  • Bearbeitung der Reisedokumente

Rückerstattung:

falls kein Rehbock erlegt wird * EUR 1.000,00
falls kein Maral bzw. Steinbock erlegt wird * EUR 2.200,00
falls kein Braunbär erlegt wird * EUR 2.200,00

Zusatzkosten:

Linienflug ab/bis deutschem Flughafen (Economy Klasse, 20 kg Freigepäck) auf Anfrage
zusätzlicher Jagdtag EUR 300,00
Reisepreis für Begleitpersonen EUR 2.690,00

Zusätzliche Wildabschüsse:

Sibirischer Rehbock EUR 1.150,00
Maral/Sibirischer Steinbock EUR 2.500,00
Sibirischer Braunbär EUR 2.500,00

* Angeschweißtes Wild, das nicht zur Strecke gebracht werden kann, gilt als erlegt.